ULLAS ALLERLEI



SAUCE HOLLANDAISE

An diese Sauce habe ich mich lange nicht herangetraut.

Wenn ich sie bei Heidrun zum Fisch bekam, habe ich immer kräftig zugelangt.
Zu Spargel paßt sie sehr gut, und zu einem Steak ist sie auch nicht zu verachten.
Mir aber schmeckt zu einem Stück Fleisch die kräftigere Sauce Béarnaise besser.

Ich muß dir ja gestehen, daß ich ab und zu die fertige Sauce in der Tüte bei Hertie kaufte. Nachdem ich aber nun festgestellt habe, wie einfach sie herzustellen ist, kommt bei mir bestimmt nur noch selbstgemachte Sauce auf den Tisch bzw. über Spargel oder Fisch.

Ich habe hier nun ein ganz einfaches Rezept der Zenta Högerl aus der Abendzeitung und Heidruns etwas kompliziertere, fettere, aber eindeutig bessere Version.

Version 1:
3 Eidotter, etwas Zitronensaft und einen EL Wasser verquirlen und im Wasserbad steifschlagen. Ich vermute, Zenta hat das Salz vergessen.

Version 2:
3 Eidotter (Heidrun sprach auch von Eidotter. Ich kann dir nicht sagen, in welchen deutschen Regionen man Eidotter statt Eigelb sagt, oder ob es ein veralteter Begriff ist. Dem etymologischen Wörterbuch entnehme ich aber, daß Dotter etwas mit Zittern zu tun hat. Gemeint ist hier aber die gallertartige Masse und ganz sicher nicht, daß man zittern muß, wenn man die Sauce Hollandaise macht).
150 g Butter
Salz,
Pfeffer,
Zitrone
eventuell etwas Milch oder Sahne

Die Eier mit einem nussgroßen Stück Butter, Salz, Pfeffer und Zitrone (nach Geschmack) mit einem Schneebesen kräftig im Wasserbad schlagen. Wenn eine cremige Masse entstanden ist, gibst du die geschmolzene Butter - nicht heiß und nicht braun - tropfenweise dazu und bewegst weiter kräftig den Schneebesen.
Wenn dir die Sauce zu dick erscheint, kannst du sie mit Sahne oder etwas Milch verdünnen.

Da mir die Sauce ohne Probleme gelang, habe ich Heidrun extra noch einmal angerufen, um zu fragen, welche Schwierigkeiten denn auftreten könnten.
Wenn man nicht immer kräftig schlägt oder einmal kurz abgelenkt ist, was ja leicht geschehen kann, wenn man Kinder in der Wohnung hat, die sich streiten oder besonders still sind, kann es passieren, daß die Eier ausflocken. Mit ein paar Tropfen kalter Milch kann man die Eier manchmal wieder zur Besinnung bringen.
Bei den Kindern würde ich diesen Trick nicht probieren.

REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
HÜHNERFRIKASSEE
Klassisches Hühnerfrikassee nach Mutter Momsen.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
BUTTERKUCHEN
Hefekuchen mit Butter- Mandelbelag
Rezept aufrufen.

Besonders ans Herz gelegt bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.