ULLAS ALLERLEI



EINBRENNE

EINBRENNE heißt sie im Süden - MEHLSCHWITZE im Norden.

Früher wurden damit alle Gemüse traktiert.
Mehlschwitze © 1989 M. Stoewer
Ich nehme sie nur für Frikassee, Curry-Huhn, einige Gemüsesuppen und für Gemüseaufläufe, für die ich sie dann mit Eiern verfeinere (siehe z. B. Blumenkohlauflauf).

Für 100 g Butter brauchst du etwa 3 - 4 EL Mehl - nimm ein Weizenmehl instant, es klumpt nicht. Über die benötigte Flüssigkeitsmenge kann ich dir keine Angaben machen, für eine Suppe brauchst du natürlich mehr Brühe oder Wasser als für ein Frikasse.

Die Butter läßt du in einer Pfanne schmelzen, nimmst die Pfanne vom Herd und rührst das Mehl hinein. Wenn das Mehl glatt gerührt ist, stellst du alles wieder auf den Herd und läßt es unter Rühren köcheln - für eine dunkle Soße länger als für eine helle.

Nun nimmst du die Pfanne wieder von der Feuerstelle, gießt mit Wasser, Gemüsewasser (z. B. beim Blumenkohlauflauf) oder Brühe (z. B. beim Hühnerfrikasse) langsam auf und rührst mit einem Schneebesen glatt. Noch etwa fünf Minuten kochen lassen.
Wenn die Einbrenne zu dick wird, gieße einfach noch ein wenig von der Flüssigkeit dazu. Wenn sie zu dünn ist, kannst du noch Mehl hineingeben, das du aber vorher in wenig Wasser aufgelöst hast.

Sei vorsichtig mit Salz, meist brauchst du es nur, wenn du die Einbrenne mit Wasser aufgießt.


REZEPT DES TAGES

JedenTag eine neue Idee! Heute:
HÜHNERFRIKASSEE
Klassisches Hühnerfrikassee nach Mutter Momsen.
Rezept aufrufen.

KUCHEN DER WOCHE

Jeden Montag neu!
Diese Woche:
BUTTERKUCHEN
Hefekuchen mit Butter- Mandelbelag
Rezept aufrufen.

Besonders ans Herz gelegt bei
ULLAS ALLERLEI:

Fast schon eine eigene Rezeptesammlung:

Familie, Frühstück und ein runder Tisch mit einem Durchmesser von 1,35 Metern.

1000 und eine köstliche Anregung zu einem ausgedehnten Frühstück für die ganze Familie und oder den Freundeskreis.
Hier
geht es zum Frühstück.